Geruchtest O_o

Geruchtest

http://www.scinexx.de/newsletter-wissen-aktuell-19037-2015-07-03.html

Weis nich was von halt sol? :/
Bin ser geruch enfindlich. Kan drei tag vorher richen ob regen geb oder nich. Kan parfum nich ab dan mus spuken und rich sach die ander nich rich. Kan rich wer da is also kan an geruch erken wer in wg is. Wen ein was koch und mich mag geruch nich dan mus ubergeb mich fas.

was find ihr das?

Advertisements

11 Kommentare zu “Geruchtest O_o

  1. Mir geht es da ähnlich wie dir…Ich kann so gar im Winter schon recht früh riechen ob es Schnee geben wird und auch mit Regen ist das nicht anders…egal ob das süßliche, bittere oder stinkende Gerüche sind…je stärke diese sind um so unangenehmer empfinde ich sie. Und ich rieche grundsätzlich an meinem Essen bevor ich es esse, denn am Geruch kann ich auch gut früh erkennen ob das Essen noch genießbar oder vielleicht schon verdorben ist. Schimmeliges Brot z.B. kann ich schon recht früh er riechen, andere riechen es nicht einmal wenn der Schimmel schon sichtbar ist. (Was mir persönlich völlig unverständlich ist.) Und Parfüm ist auch nicht nur für mich absolut unerträglich, auch meine Schwester und mein Sohn reagieren darauf sehr heftig.

    Ich weiß nicht ob die Wissenschaft da mit ihrer Annahme wirklich richtig liegt. Ich persönlich habe da auf jeden Fall andere Erfahrungen gemacht…was jetzt also die Geruchsempfindung bei Kindern angeht.

    Ich war früher einige Zeit in einem Kindergarten und auch in einer Grundschule tätig…und ich hatte irgendwie das Gefühl dass die meisten Kinder anscheinend insgesamt einen „gestörten“ Geruchssinn zu haben schienen. Einige Kinder schienen so gar richtigen Spaß daran zu haben was stinkende Gerüche angingen…es wurde regelrecht um die Wette geschnuppert…je stinkiger der Geruch war, um so eifriger wurde geschnuppert. (Ich kann mir nun nicht vorstellen dass das nun alles Autisten gewesen sein sollen.)

    Eigentlich so genannte angenehmen Gerüche wurden jedoch anscheinend gar nicht wahrgenommen. z.B. der süßliche Duft einer Blume, oder das frisch gemähte Gras einer Wiese so wie der erdige Duft eines lehmigen Bodens. Die Antwort der Kinder auf die Frage was sie riechen war oft immer die selbe: wir riechen nichts…es riecht nach nichts. Viele Kinder waren nicht einmal in der Lage zu sagen welche Gerüche sie angenehm und welche Gerüche sie unangenehm fanden.

    Daher glaube ich persönlich einfach dass bei Kindern der Geruchssinn in jungen Jahren grundsätzlich noch nicht wirklich so richtig entwickelt zu sein scheint…sie reagieren einfach noch sehr unterschiedlich auf Gerüche.

    Ich denke hier will die Wissenschaft/die Forschung mal wieder etwas beweisen, was sie ohnehin bereits schon glaubt zu wissen…mit irgendwelchen neuartigen Tests (die gerade mal an 18 so genannten normalen und 18 autistischen Kindern durchgeführt wurden) Autismus so früh wie möglich erkennen zu können. Da will ja anscheinend jeder aus der Forschung möglichst als erster den Durchbruch erringen…leider nimmt man dafür dann anscheinend auch einige Fehlerquoten in Kauf.

    So meine persönliche Meinung jetzt zu dieser Sache.

      • Ich mag solche Gerüche…jedoch Fischgeruch z.B. mag ich überhaupt nicht. Besonders den Geruch eines Aals empfinde ich ganz schrecklich…für mich auf jeden Fall eklig, da stehe ich kurz davor mich zu übergeben.

  2. ich habe meine Diagnose an der Uniklinik Aachen bekommen, Dort machte man derzeit eine Studie und untersuchte einige Genome, die bei Autismus typische Marker haben. Hierzu gab es wohl auch Hinweise zu olfaktorischen (Geruchssinn) Gemeinsamkeiten. Das Menschen mit Autismus deutlich hypersensibel auf Gerüche reagieren, ist ja nun nicht selten. Auch ich reagiere entsprechend. Darum wollte man mich an dieser Geruchsstudie ( so hieß das ) teilnehmen lassen.
    Ich mag solche Tests sehr. Bin ein sehr neugieriger Mensch. 😉

    Ich kam in einen Raum, der entsprechend frei von unnötigen Gerüchen sein sollte. Dann musste ich mit verbundenen Augen an so einer Art Filzstifte riechen. Sehr viele verschiedene. Die waren natürlich nicht mit Farbe gefüllt, sondern mit Aromastoffen.
    Das wäre es noch gewesen. Dann wäre ich mit bunter Nase da wieder raus gekommen.

    Also die Testung fiel entsprechend aus, wie ich es erwartet hat. Ich könnte auf Trüffelsuche gehen.

    Es scheint also was daran zu sein.

    Aber blöd finde ich so eine pauschale Schlussfolgerung daraus. Niemals kann so etwas diagnostisches Kriterium sein. Das ist mal wieder eine irreführtende und reißerische Überschrift. Typisch, was dann wieder passiert. Dass man konfrontiert wird mit so einem Schwachsinn von Laien….man kann jetzt Autismus testen! Mittels Geruch.
    Quatsch sowas. Unseriös.

  3. Also ich habe auch eine unnormal feine Nase. Ich rieche ebenso wie ihr Wetterlagen, ich kann riechen wo Menschen langgegangen sind (auch die nicht parfumierten), ich rieche 3 Räume weiter ob mein Mann eine Erdbeermarmelade oder Kirschmarmelade in der Küche öffnet, ich rieche ob die Herdplatte an ist und deutlich lange vor allen anderen wenn eine Steckdose schmort (was uns glaub ich schon manchmal das Leben gerettet hat). Ich vermeide es an Straßen langzugehen oder an Orten wo Menschen stehen auch ob des massiven Geruchs. Viele Gerüche sind für mich eher Folter als angenehm und ich verstehe zB. nicht, wie sich Menschen extra einparfumieren können. Ich kenne tatsächlich nur sehr geruchssensible Autisten und welche komplett ohne Geruchssinn. Welche mit durchschnittlichem Geruchssinn sind mir nicht bekannt. Ich glaub ja fest daran daß sie die Versuchsgruppen evtl. vertauscht haben 😉

    • ja dach auchs chon das vertausch grupe :/
      ja aprfm find ganz schlim da mus spuken oder dol husten von
      einme wa da war in farstul hoch far und sag zu betreur warum is j da? die sag ja warum hab sag ja rich das
      wie du rich das 😀 ja kont das in farstul rich das J da is aber Ja hat doch frei heut. 😀

      • ja, genauso geht mir das auch oft. Ich kann richtig nachfühlen wie sich ein noch sensiblerer Hund fühlen könnte mit all diesen Geruchsspuren die in allemöglichen Richtungen gehen. Aber manchmal ist das auch sehr praktisch Dinge zu erschnuppern bevor man sie sehen kann. Nur Knoblauch rieche ich fast nie an Menschen. Ich rieche an Knoblauch gerne, erkenne es aber nicht wenn jemand angeblich heftigen Knoblauchgeruch habe soll. Dafür bin ich anscheinend geruchsblind. Aber da gibt es ja auch durchaus schlimmeres als ekelige Sachen nicht zu riechen.

      • ja hab mit weter so kan imer drei tag vorer sag geb regen dan guk die imer ale auf ir handy ap und sag ne hir ste is nich dan kom regen und mich sag ja hab ja sag geb regen 😛
        dan sag die nem dich weterfrosch 😀

      • Gleich nochmal eine Frage zum Menschenriechen: geht es dir eigentlich auch so, daß du Menschen mit denen du sehr eng und oft zusammen bist nicht mehr riechend wahrnehmen kannst? Bei mir ist das irgendwie so mit engster Familie und Freunden. Die wandeln sich irgendwann geruchstechnisch von stark riechend zu plötzlich nichtriechend um. Werden quasi „eingemeindet“ in meinen Geruchshirn oder so. Ich kapier das immer noch nicht so richtig, wie das geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s