Unterschied, zwischen normal therapie und autismus therapie von Steinzeit-Planet

autismustherapie sein Erste Therapie ohne angst, weil die therapie in mir tut passen mussen und nich ich in sie. Ich nicht werde gezwängt in ein Therapie und Verhalten mich aufgezwungen, für das hinterher ich mir habe das Gesicht blau geschlagt (ganz schlimm das war in Kliniken), oder mir Arme und Beine mit scharfen gegenstände habe aufgeschnitten, Kopf gegen Wand, fiel geweint, verzweifelt sein wesen. Nicht verstehen ich tue, nicht gut erkleren mir kannen.

Das sich immer wiedersprichten alle:“Sei du selbst, steh zu dir.“ Aber gleichzitig ich werded bestraft für das, das ich mich bin. Und durfte nicht sein das.

Jetzt, erste therapie ohne angst vor mein Therapeutin, weil Therapie muss passen in mir, nicht ich in sie. Es geht nach mein tempo, darf mir sein, werd glaubt mich und fieles mehr. Ich tue ich selbst sein sollen und endlich durfen das ich auch. Frai sein endlich. Kein werden bestraft.

Man redete dinge mich ein, die mir nicht bin und zwang mir dazu (wurde zu selbstvverletzung weil hilfslos). man tat mich zwingen mich von mich selbst zu entfremden. Ich bekam angst vor mich selbst, immer mehr.
Ich erkannte selbst mich nicht wieder. Hatte angst noch mehr vor andern. Auch mama das tat mit ihr ignoranz und fersucht hat mich bekommen zu in das „0-8-15 Mensch sein. und ihre neue Familie sogar mir bedroht hat.

Ich tat gelten als „bockig“, blockierend (fremde Menschen, kein Vertrauen, angst, allein sein wollen,  nicht mir verstanden wurde und anderes, wo kein find für worter).
Als Therapieunwillig (es gibt selten so motivierte patienten, aber immer mir wurde verstanden falsch und eingeredet lügen und gesagt was nicht kann und nicht glauben, oder aber gezwingt werden sollte zu sachen die nicht wollte mir. Keiner Therapie so macht hat und sprecht so, das ferstenen mir und kann machen was)
Therapieresistens, nicht therapierbar….(keiner mir verstanden hat, ich keinen verstanden habe, dazu immer weil schule wurde mich gezwungen normal, jeden Tag probleme mit Mitschulern ich hatte und wir nicht haben alt probleme bereden können und auch nie konnte erkleren fruher. schreiben auch nicht durfte. ständig war uberfordert mir und so mich nicht kontete verstehen une erklaren garnicht)
…mit 3 Jahr mein erste therapie hab bekommt.

Trotz therapie (seid 3 Lebensjahr) alles nur wurde schlimmer, mit 17 ich beginn zu denken an selbstmord, mit 19 ganz schlimm das wurd.  und so angst hatte dolle dafor, wie heut. Weil mir nie will bringen um. aber was, wenn was nocht mehr kontrollieren kann, ich immer mit angst denken. Gross angst davor mich habe. Alles nur hat schlimmer und schlimmer macht die therapie, weil keiner mich hilft, immer falschverstanden mir wird. Immer mehr erwartet von mich wurde in alle bereiche des lebens (von Therapeuten, Familie und Menschen um rum mir), je höher Zahl wurde auf den bloden Personalausweis. Immer mehr mir hat überfordert.  Immer mehr mich ist zweifeltver.

hab sollen machen mit sachen, die nicht mal der sinn mir verstehen darin. Rollenspiele, dan noch wurd aufgenommt mit ein Kamera. Ich nur foller angst habe gesitztet da und gehoft, das nicht anspricht mir jemand. Warum raten die, was denken tut jemand, mich gednekt habe. Und warum tun die etwas nachspielen tun, was die haben erlebt, nur jetzt mit ander menschen und unecht. Was machen da die? Fur mir alles unverstehlich und ein rätsel. Verstand nicht was sagten, war abgelenkt fon die komisch helle licht, was tutete weh in mich augen. Irgendwas war laut obwohl leise war, mein aufmerksamkeit nicht konnte behalten da, weil mir so hat beschäftigt, wo sinn sein in das ganze. Für mir haben gesprochen die wie Chinesisch, kaum was verstanden habe, nur das was gesehen habe und mit gesagte nicht habe können verbinden. Und dann komische sätze, die garnicht mit das was körper fon den machten passte, wie zwei fremdsprachen, die nicht versatnd mir. Ärger bekommen, weil gleich bei zweite mal nicht mehr hin da wollte. Mich und mein Welt hat nur noch mehr das iritiert. Das mir doch alles hat garnicht betroffen, ken das nicht und unnotige infos.

Ich sehr froh sein, das die Gedanken nicht mehr haben jetzt, wo mein neu wohnort, und gute menschen um  mir habe, die mir verstehen und gut mit mich umgehen und helfen mir. Wo weg sein weiter fon mein Mama, was gut sein.
Aber trotzdem angst haben so sehr, das mal passieren das. Das oft kam so plotzlich und manchmal wieder so plotzlich auch kommt, aber ganz selten nur noch. Hab angst for das.

Beste Therapie das gewesen sein die Kunsttherapie, weil gerne malen mir und gelernt da habe Wasserfarben malen. Ein bild noch mir ha, das lieb so ich. Das Therapie war guteste von die viele die mir hatte, aber nicht lange das war. Da aber ist gekommen raus, das mein Erzeuger ist Alloholiker. Das er nicht fand gut und mir hat zusammentreten wollen, als ich lag auf boden und fernseh gucken habe. Aber er hat fuss gestoppt grad so moch. gluck habt. aber ich glaub er nicht mehr wollte, das mama das geld ausgibt für das Therapie. er geldgierig sein, egal wenn mir tun gut das.
Eltern sein die Teufel auf der als Erde getarnten Hölle. (Stehn in mir Gedichtbuch)

Immer wenn war therapie, mir ging schlechter noch danach. weil so ansträngend das war für mich. und das alles so fiel reize und die so kompliziert sprechen und fiel fremde worter. Immer fremdes Umgebung, fremd Licht und Gerausche und farben bunt. und ich nicht gut erkleren hab konnen, was mir habe. und immer falsch alle sich verstehen haben. Keiner mich hat gehilft, sondern mir hat gesagt, das schaffen eh nicht du , oder mir haben gezwingt so falsche und bose dinge. und geglaubt mir wurde auch nicht. ich hab gesucht hilfe, aber gekriegt nicht ich habe. Irgendwann therapie ein muss war, weil mein Mama aus mir will teufel raushaben, weil sie mir immer hat geschickt zu Therapie, wo gezwingt wurde zu furchtbar sachen, die nicht kann mir oder nicht mag mir. Und dann medikamente musste nehmen. Alles ich nur gemacht, weil angst ich hatte, das Mama mir nicht lieb hat sonst. Weil ich sonst böse sein, oder so. sie auch wollte als abgesetzt wieder habe, das medikamente, das wieder mir nimmt. Weil medikament mich nicht wieder ruhiger hat gemacht, war mehr wieder agressiver und endlich mehr wieder ich. Aber mama das nicht will , aber auch nicht an sich arbeitetn tut, damit sie umgeht mit mich so, das ich besser weniger agressiv sein und so. Immer einfach will haben Mama alles. Aber mir nicht einfach das, das meist was hab merkt fon die Medikamente waren komisch zustände. Ritalin haben gewirkt, aber anders laub mich als wie bei ander. Und fiel ander noch hab fuhlt dazu (noch schlimer uberreizung ubd nicht ausruhen koennen habe mir. konzentration nicht weiss, war anders schon, aber unangenehm, so auf 200% spannung statt sonst mogliche 100% spannung. ruhiger, weil korper wir gelehmt eurdetete). Dazu fiel hab braucht Tavor. Und ein Stimungsstabilisator und antidepresiva auch, aber nie haben brngt mir was. Bin auch gewesen nie depresiv, mir finde. Immer war aktiv und ales ander als depresiv.

Mama immer hat sich bequem gemacht, warend ich habe bekommen arger und aufzwängt Sachen und strafen sogar. Immer mir, nie Mama. Auch in Mutter-Kind Therapie, immer ich Konsequenzen tragen sollte und nie mama was fur tun. Dabei aie macht hat fiele Fehler ao sehr, aber immer alles macht, das sie tut als gut Mutter gelten. Alle sagen mir Luge und dabei tut Mama das lugen(in Therapie bekannte mich nie haben helfen konnen, sondern Mama nur, dabei hat Aussen mich gesehen und mir Probleme.)

Luge oft glaubt wurd, nur weil nicht kan gucken in Augen. Muss immer weil nicht geglaubt mir sonst wird die Maske aufsetzen, die Therapeuten an mich haben angefertigt. Die oft wirdede abder falsch versteht trotzdem und oft auch nicht habe konnen ferwenden.
keiner die welt mich erklaren hat, alle fon ausgehend immer, das mir die welt kennen tue und versteh.
uber mir wortkreationen und sprache von ein ergo gelacht sogar wurd das sus fand. ich verwirt war.

So fiel war, was Passiert in die fiele 23 jahre Therapie ohne erfolg, aber kein Worte fur find.

Aber jetzt therapie sein toll, kein Angst, kein Sorge, freu mir immer auf therapie. Manichmal ich sein traurig, weil nur 1x in Woche ist therapie. Iich geh gern zu Therapie jetzt. Macht glücklich mich das. Das tol, das mir nicht habe aufgegebt, nach so viel Jahr bose Menschen um mir. Aber mir Uberlebensangst gross so sehr war und sein tut.

Jetzt genug zeit ich haben zu reden, und mein Thera sprecht deutlich und langsam und in einfach Sprache meistens. Und mir trau nach ein Zeit kenenlernen mehr schon jetzt zu fragen, wen was verstehen ich nicht. Und wen Gerausch stört in Raum, das ich kann sagen das schon imer ofter jetzt.
Mir tut gegleubt werden endlich. Es tut erkent werden wer mich ist und wie mich ist. Und was mich erzählen wird nicht gesagt unsin sein das, oder das werden wieder besser (wie tut etwas beser werden sollen, wen etwas nie war gut?)
Ich tue akzeptoert werden wie sein ich. Wird gesagt sei du selbst und bleib das, nicht verboten mir wird das.
Menschen jetzt um mir sein nicht bose sondern nett und helfen mir willen. Das so neu noch, manchmal angst mir habe, das in ein schön langer Traum mir ist und plotzlich aufwache.
Werd mir ales erklert jetzt, weil fieles nicht verstehen ich.
Mein Besonderheiten und was nicht kan werden geglaubt akzeptiert und. Und mich hilft wird damit zu gehen um, stat das sie bose macht werden.
Macht mit mich forbereiten Dinge und planen und versuchen das so fiel Sicherheit wie moglich wir mir konnen bauen au vorher.
Mir werden erklert endlich die Menschen, wen war was.
Machen nicht uber reden nur, auch schreiben und zeichnen, suchen den richtig Weg gerade, wie am besten mir verstehe und kan merken das ales.
So fieles sein jetzt, was immer mir brauchte und nie hate mir.

Erst Therapeutin jetzt mir hab, die wirklich ich mag und endlich kein Angst for ich haben. Und die freiwilig ich hab gesucht aus. Sonst immer Mama hat gesucht aus fur mich und ales macht hat. Erst Thera, die nicht bedroht mir, die nicht mir zwingt zu Dinge, die nicht bin oder will.
Hab plotzlich vertrauen zu ein Mensch und das mir freut sehr. (Vertrauen kaum wen, ganz achwer fur mich das.)

Endlich ich nicht muss passen in ein Therapie und Krankheitsbilder (viel Fehldiagnosen, welche in Gesamt aber weisen auf Autismus hin) sondern bin individuell/einzigartig und Therapie muss passen in mich.

Konnte Therapie nie habrn erfolg weil habe verstehen nie und auch merken nicht mich koennen. Jetzt alles ist anders und wird besser.
stat mir holflos und einsam zu zwingen und schupsen in situationen, sie werden durchlebt gemeinsam mit mich, nicht allein bin sondern hilfe bekomm.

Daswegen wichtig sein, das Autisten richtig Therapie bekommen und Diagnose haben. Das mein Meinung durch mein Erleben dazu.

als nechat mir versuch zu beschreiben, wie waren Klinikaufenthalte, die Zeiten zwischen Therapie und der Zeiten wen war Gruppentherapie.

Steinzeit-Planet

Advertisements

12 Kommentare zu “Unterschied, zwischen normal therapie und autismus therapie von Steinzeit-Planet

  1. Von Herzen vielen Dank dafür , das Du uns an Deinen innersten Gedanken und an dem wie Du es erlebt hast teilhaben lässt ! Nun ergibt vieles Erlebte und die Reaktionen darauf einen Sinn ! Was man sonst nur versuchen kann zu erahnen , wird sehr verständlich durch Deine Worte erklärt ! Ich wünsche Dir , das Du nun sein „darfst“ , der Du bist !

  2. Vielen Dank für Deine bewegende Geschichte!
    Ich finde es toll, dass Du uns Deine Erlebnisse mitteilst.
    Ich denke es ist wichtig zu erkennen, dass niemand in eine Form gepresst werden sollte. Jeder sollte so sein dürfen, wie er ist.
    Viel Glück und Erfolg auf Deinem weiteren Weg.

  3. Pingback: Autismus Deutschland und ABA – zur aktuellen Situation | melli´s kleines nähkästchen

  4. Pingback: Aktion Mensch fördert ABA | innerwelt

  5. Pingback: informationen und meinungen zu ABA aus der “nicht vorhandenen” autismus-community | melli´s kleines nähkästchen

  6. Pingback: “Aktion Mensch” -leider sehr unkritisch! – autistenbloggen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s